Die Erfolgsgeschichte von Radostina

Radostina schreibt mit PRIME TIME fitness Erfolgsgeschichte: Von anfangs 104kg hat sie sich mittlerweile auf 70kg runter trainiert! Mit uns hat sie ihr komplettes Leben verändert und ist unfassbar glücklich – und wir sind es auch!
Vor 2 Jahren ist Radostina durch einen PRIME TIME fitness Flyer auf uns aufmerksam geworden.

Unser jetziger Clubmanager in München, Maxi Gnadl, hatte sie damals auf Promo Tour angesprochen.
Mit ihren damals 104 kg wusste Radostina eigentlich schon, dass sie etwas ändern müsste. An der Motivation haperte es allerdings noch gewaltig…

Da sie Maxi so sympathisch und lieb fand, machte sie zumindest einen Termin mit ihm aus.
Auch wenn ihr bewusst war, dass sie ein wenig Gewicht verlieren musste, war für sie der Termin im Club in Sachsenhausen mehr ein Termin zum Quatschen.

Im Studio angekommen war sie aber absolut begeistert: Schöne Geräte, alles modern, super familiär…
Zack, Vertrag unterschrieben!

“Wie das schon klingt: Personal Training”

Gemeinsam mit den Trainern wurde ein Trainingsplan für Radostina erstellt, mit dem sie gut zurecht kam.
Als Maxi sie dann um die Weihnachtszeit auf eine Personal Training Aktion aufmerksam machte, war sie total begeistert: Wie das schon klingt – „Personal Training“…

Von nun an absolvierte sie sechs Monate lang regelmäßig diverse Personal Trainings zunächst mit Christina, dann mit Oliviero.
Danach folgte leider aus persönlichen Gründen eine Pause über 6 Monate, in der sie ihren Vertrag still legen musste. Es war eine super chaotische Zeit für sie und sie ist absolut dankbar gewesen, dass ihr dieser Faktor vom PRIME TIME fitness Team so gut abgenommen wurde.

Durch ein Missverständnis wurde dann aber im Januar des darauffolgenden Jahres der Beitrag wieder abgebucht. In der Zwischenzeit hatte sie vieles an den verlorenen Pfunden leider wieder auf der Hüfte…

Deshalb entschied sie sich dazu, diesen Wink des Schicksals zu nutzen und ein Training mit Oliviero zu starten.
Was Ernährung angeht war Radostinas größte Schwäche nicht etwa Schokolade und Co., sondern viel viel Brot und Salziges!
Oliviero riet ihr, diesen Konsum immer weiter einzudämmen, um endlich wieder Ergebnisse zu sehen…

„Wenn ich nach 30 Tagen ohne Brot kein Ergebnis sehe, bekommst du Ärger mit mir und ich bekomme eine Torte!“, forderte Radostina – doch ihr Ehrgeiz war geweckt.

Wenn sie jetzt kein Ergebnis sehen würde, könnte sie guten Gewissens sagen, dass sie es versucht, es nichts gebracht hat und schön gemütlich in ihre alten Gewohnheiten zurückfallen. Schön leicht und komfortabel alle Verantwortung abzugeben.

Glücklicherweise hat Oliveros Plan für sie aber definitiv Früchte getragen!
Monat für Monat setzte sie seine Ratschläge in die Tat um und hat bis heute 30kg abgenommen!

„Das ist das best-investierteste Geld in meinem Leben“, sagt Radostina heute.
Sie fühlt sich wieder deutlich wohler in ihrer Haut und ihr Ehrgeiz ist geweckt. Sie möchte gegen Ende des Jahres die 65 kg erreichen.

Teuer war für sie während des ganzen Abnehmprozoesses eher der ständige Neukauf von Klamotten in neuen Größen.
„Es war so schön, als die ersten 10kg weg waren und man endlich in die schönen Sachen aus dem Laden gepasst hat!“

Hierfür hält sie ganz konsequent die Ernährungsratschläge des PRIME TEAMS ein und trainiert fleißig. Ihre „Lieblingsübungen“ sind Squats und die Beinpresse.

„Isst du jetzt wieder Brot?“

Ab November will Radostina wieder Brot essen.
Bis dahin zeichnet sie alles Essen in einer App auf und kontrolliert sich so selbst.
„Irgendwann erzählt man in Gramm, was man gegessen hat“, sagt sie, so sehr ist diese Kontrolle schon zu ihrem Alltag geworden und es nervt sie mittlerweile auch nicht mehr.

Für die Arbeit kocht sie sich immer Sachen vor. Man muss dazu sagen, dass sie es als Veganerin in der Kantine nicht ganz so leicht hat. Ausreichend Proteine bekommt sie durch Supplements. Nachdem sie keine „Essensverbote“ hat, gibt es einen Cheat Day im klassischen Sinne auch nicht.
Alle 6 Wochen nach dem Wiegen, sucht sie sich immer eine Mahlzeit aus, die sie sonst als Sünde bezeichnen würde. Im Sommer war es immer Eis, jetzt im November wird es Pizza sein!
Sie verwendet heute deutlich weniger Salz im Vergleich zu vorher, süßt mit Bananen und greift zu Haferflocken, Nüsschen und Obst statt zu Brot.

„Oliviero, ich hab keine Lust.. Immerzu die Sporttasche packen nervt und es ist generell alles so anstrengend…“

Natürlich wird auch sie ab und an vom kontraproduktiven Schweinehund heimgesucht. Hier schätzt sie die Geduld ihrer Trainer, die sie immer wieder in den Allerwertesten treten und neu motivieren. Deshalb schwört sie so sehr auf das Personal Training – man muss einfach gehen, hat man den Termin.

„PRIME TIME fitness hat nicht nur mein Gewicht sondern auch meine Einstellung zum Sport geändert“.

Es gibt keine Ausreden mehr – nur noch Lösungen!
„Mir war immer die Betreuung das Wichtigste und die habe ich wirklich immer in Sachsenhausen erhalten.
Vor allem am Anfang ist man etwas unsicher mit seinen Übungen und man vergisst schnell einige Bewegungsabläufe. Dennoch habe ich mich nie alleine gefühlt! Es ist immer einer für einen da, auch wenn sie Stress haben.
Am Anfang fand ich es sogar komisch, dass einen alle mit Namen kannten. Man wurde direkt angesprochen von den Trainern und zurecht gedrückt und gerückt sollte man eine Übung fehlerhaft ausüben.“
Für sie war und ist PRIMETIME fitness das beste Umfeld, Erfolge zu schaffen!
Heute nervt sie das Packen der Tasche gar nicht mehr, es ist zu einem Teil ihres Alltags geworden. Die Tasche zu packen steht nun eher für die Vorfreude auf das Training.
„Am motivierendsten sind die Komplimente von Leuten, die eine Veränderung bemerken“

“Ein riesiges Dankeschön an das Sachsenhausen-Team, auch an die Verwaltung und  Manager, für einen reibungslosen Ablauf!
Es ist immer wieder ein Erlebnis bei euch zu trainieren!”
Instagram
Menü
Call Now Button